Baiter in CS:GO

 

Dein Mate läuft blind auf einen Spot, stirbt und ruft „fucking baiter“ in den Voice-Chat. Du weißt direkt, dass du es mit einem Profi zu tun hast. Der Begriff Baiter wird von vielen, meist aus fehlendem Wissen über das Spiel, falsch interpretiert. Der Begriff "baiten" wird vor allem in Counter Strike verwendet. 

Was genau ist ein Baiter?

Ein Bait ist praktisch ein Köder, also z.B. ein Teammate den man vorschickt, um herauszufinden, wo und wie viele Gegner sich an auf einem Spot befinden. Das macht Sinn, wenn derjenige so wenig Leben hat, dass er mit einem Schuss Tod ist. Wird er eliminiert, stehst du direkt dahinter und machst einen Refrag. Im Endeffekt kein schlechter Tausch. Tust du das allerdings nicht und lässt ihn quasi grundlos sterben, bist du der eigentliche Baiter. Man baitet also immer einen Mitspieler.

Das Ganze ist praktisch eine Sache der Kommunikation. Häufig ist es einfacher jemand anderen als Baiter zu bezeichnen, als den Fehler bei sich zu suchen und sein eigenes „positioning“ in Frage zu stellen. Meistens wurde vorher nicht klar genug kommuniziert. Besonders schwierig wird es allerdings, wenn jemand das absichtlich macht.

 

Andere Formen von Baits

„Einen Shot baiten“ – ich weiß, dass jemand mit einer AWP auf mich zielt und ich shoulder-peeke an der Wand, sodass dieser aus Reflex schießt.

 

„ich baite den“ – zwei spieler wissen, dass sich z.B. ein Gegner hinter einer Wand aufhält. Einer von Ihnen läuft offensichtlich in eine Richtung, sodass der Gegner denkt, er läuft weg. Kommt er hinter der Wand hervor um ihm hinterherzulaufen, kann der zweite Spieler ihn einfach töten.

ORITY esports Glossar
Older Post
Newer Post
Close (esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Shopping Cart

Your cart is currently empty.
Shop now
Back to the top