Was ist ein Gank?

 

Ganken ist ein fester Begriff aus LoL und anderen Mobas!

Dir fehlen noch einige Grundlagen? Lies dir doch kurz durch, was ein Invade ist, bevor du hier weitermachst.

Zu ganken ist die Hauptaufgabe eines Junglers. Während alle anderen Spieler auf einer Lane spielen und sich auf das Farmen konzentrieren, versucht er alle Lanes durch Ganks zu unterstützen. Läuft er auf eine Lane und versucht, den Gegnerischen Champ zu töten, spricht man von einem Gank.

 

Ob ein Gank erfolgreich war oder nicht, lässt sich nicht immer daran messen, ob der Gegner gestorben ist. Ein erfolgreicher Gank kann auch darin enden, dass der Gegner mit wenig hp zurück in die Base muss. Dadurch ist das Team häufig in der Lage die Zeit zu nutzen, um andere Objectives anzuvisieren. Flashed ein Gegner bei einem Gank in Sicherheit, ist der Beschwörerzauber „auf Cooldown“ und er kann ihn 5 Minuten nicht benutzen. Dadurch muss er viel defensiver spielen und ist anfälliger für weitere Ganks.

 

Als Gank bezeichnet man es auch, wenn jemand auf die Lane eines anderen Spielers geht, um ihn im Kampf zu unterstützen. Das kann z.B. der Mid Laner sein, der zu den beiden anderen Lanes die gleiche Distanz hat. Häufig ist es auch der Support, der auf der Mid Lane aushilft. Dann spricht man allerdings eher von „roamen“.  

 

Besonders im professionellen Bereich endet ein Gank häufig in einem Tower Dive. Dazu ganken häufig der Jungler und der Mid Laner zusammen. Dieser muss aber gut koordiniert und ausgeführt werden.

 

Wann lohnt sich ein Gank?

Eine häufig gestellte Frage ist, wo und wann ich denn überhaupt am besten "ganke". Grundsätzlich spielen dabei mehrere Faktoren eine Rolle. Hat der Gegner wenig hp und es ist sehr wahrscheinlich, dass man ihn töten kann, lohnt sich ein Gank auf jedenfall.

Wieviel Leben und Mana haben meine Mitspieler? Können sie nicht Kämpfen weil sie sehr schnell sterben oder keine Spells benutzen können, sollte man die Zeit lieber in etwas anderes investieren.

Wichtig ist es auch immer zu gucken, auf welcher Höhe der Lane sich gerade die Vasallen befinden. Befinden sich die gegnerischen Minions unter eurem Turm, ist die Distanz zum gegnerischen Turm relativ hoch und die Gegner können meist nicht mehr weglaufen. Häufig will der AD Carry dann aber lieber farmen.

Mitten in einer großen Wave zu fighten ist immer eine schlechte Idee. Zwar verursachen die Minions relativ wenig Schaden, aber: klein Vieh macht auch Mist. Besonders, wenn es viele Vasallen sind. 

 

Was tun gegen einen Gank?

Zunächst einmal ist es wichtig, den gegnerischen Jungler, aber auch den Mid Laner, im Auge zu behalten. Befindet sich dieser auf Top Lane, brauchst du keine Angst vor einem Gank zu haben.

W-A-R-D-S! Nicht ohne Grund sagt man: Wards save lifes. Wards setzen ist eine der Hauptaufgaben eines Supports. Dabei gilt: je tiefer die Wards im gegnerischen Jungle sind, desto früher erkennt man einen potenziellen Gank. Wichtig ist also, diese an den richtigen Positionen zu platzieren und nicht zu verschwenden. Aber: auch ADC können Wards setzen.

 

Auf den Punkt gebracht:

 

  • Wo ist der gegnerische Jungler? Besteht die Gefahr eines Counter-Ganks?
  • Haben die Gegner Wards platziert und sehen sie mich, wenn ich in den nächsten Busch laufe?
  • Wie wahrscheinlich ist die Chance, etwas für diesen Gank zu bekommen – Leben/ Mana der Mitspieler und Gegner, Cooldown von (Summoner-)Spells
  • Lebt der Drache? Kann das gegnerische Team den Drachen erledigen, sollte man nicht versuchen, die Top Lane zu ganken. Gibt man ein Objective auf der einen Seite der Map ab (Drache) muss man immer etwas auf der anderen Seite dafür bekommen (z.B. Herald)
ORITY esports Glossar
Older Post
Newer Post
Close (esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Shopping Cart

Your cart is currently empty.
Shop now
Back to the top