Was verdienen eSport Spieler?

Hohe Preisgelder, Sportlergagen, Teams die Spieler kaufen, um den größtmöglichen Erfolg einzufahren? Das klingt nicht nur bekannt, sondern stellt den Alltag in vielen Sportarten Deutschlands dar. Hierzulande mag eSport zwar nicht als Sport anerkannt sein, trotzdem passiert auch hier nichts anderes. Angesichts steigender Beliebtheit und Preisgelder können sich immer mehr eSport-Spieler Millionäre nennen, doch nicht jeder gewinnt und auch der Rest muss über die Runden kommen. Wie verdient man also Geld im eSport? Was verdient ein eSport-Spieler?

Als Gamer angestellt

Neben den Preisgeldern sind professionelle eSportler in Teams angestellt und beziehen ein normales Gehalt. Ein Profi in FIFA kann je nach Team durchaus 10.000€ Festgehalt im Monat bekommen, zusätzlich zu den Preisgeldern. Bei anderen Spielen sind Gehälter in hohen fünfstelligen Bereichen möglich. Nachfolgend zeigen wir euch die reichsten Spieler der verschiedenen eSport-Titel.

Die reichsten eSportler

Die meisten Disziplinen werden von Spielern aus Südkorea dominiert, die einkommensstärksten Spieler sind sie aber trotzdem nicht: 

  • Der erfolgreichste Spieler im Spiel "Playerunknown’s Battlegrounds" ist der Südkoreaner Jeong Yeong „Loki“ Bak mit einem Preisgeld von über 750.000 US-Dollar.
  • Auch die Spitze von StarCraft 2 wird von einem Südkoreaner angeführt: Cho „Maru“ Sung Choo. Alleine bei der Weltmeisterschaft 2017 gewann der Profi ein Preisgeld von über 200.000 US-Dollar und somit stieg sein Gesamtgewinn auf über 800.000 US-Dollar. 
  • Einer der bekanntesten eSportler überhaupt ist der Südkoreaner Lee „Faker“ Sang-hyeok. Mit einem gewonnenen Preisgeld von über 1.250.000 US-Dollar ist er auch der erfolgreichste League of Legends-Spieler. Trotz der rekordverdächtigen Zuschauerzahlen von LoL gibt es noch reichere Spieler. 
  • In keinem Spiel gibt es so viele Profi-Gamer wie bei Counter-Strike: Global Offensive. Mit 10.000 Spielern zählt der Titel rund vier Mal so viele eSportler wie Dota 2. Der Dänische Profi Andreas „Xyp9x“ Højsleth führt mit seinem Team weite Strecken der Weltspitze an und verdiente insgesamt mehr als 1.700.000 US-Dollar. 
  • In den knapp 2 Jahren in welchen man Fortnite nun als eSport Titel spielen kann, gewann der US-Amerikaner Kyle „Bugha“ Giersdorf bereits 3.000.000 US-Dollar! 
  • Laut dem globalen Ranking sind die reichsten 40 eSportler der Welt drei Fortnite und 37 Dota 2 Spieler. Dies liegt zum größten Teil an dem immens hochdotierten The International – einer der großen Ligen des eSports. Mit fast 7.000.000 US-Dollar ist der Däne Johan „N0tail“ Sundstein der erfolgreichste und reichste eSportler überhaupt

n01tail - erfolgreichster esport spieler

Übrigens hat N0tail über die Hälfte seiner Gewinne erst im Jahr 2019 verbucht. Davor war es der deutsche Spieler Kuro „KuroKy“ Takhasomi der die Weltspitze anführte. Mit einem verbleibenden Platz sechs der Weltrangliste und über 5.000.000 Dollar Gesamtgewinn, ist er immerhin noch der mit Abstand erfolgreichste deutsche eSport Spieler.

Steigende Preisgelder im eSport

Wer einen Blick auf die eSport-Zahlen der letzten Jahre wirft, stellt schnell fest, dass nicht nur die Zuschauerzahlen drastisch zunehmen, sondern auch die Preisgelder stark in die Höhe geschossen sind. Wer vor Jahren noch tausende von Dollar gewann, gewinnt heute Millionen. Das steigende Interesse führt neben mehr Fans und mehr Anerkennung auch zu größeren Sponsorings. Man darf sich also bestimmt schon darauf freuen, dass in den nächsten Jahren das erste eSport-Event im deutschen Fernsehen übertragen wird!
Older Post
Newer Post

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published

Check out the ORITY esports backpacks

Close (esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Shopping Cart

Your cart is currently empty.
Shop now
Back to the top